Einfach✓ Zuverlässig✓ Ab 29€ Versandkostenfrei✓

Konplott Produktion: Herstellung am Standort Cebu / Philippinen

Die Modeschmuckmarke Konplott ist bekannt dafür, dass alle Schmuckstücke von Hand gefertigt werden. Das ist bei der Größe des Unternehmens gar nicht so einfach und nur deshalb möglich, weil Konplott in Cebu auf den Philippinen einen eigenen Produktionsstandort unterhält. Diesen möchten wir euch heute einmal vorstellen.

Die Herausforderung: Hohe Qualität in Handarbeit

Bei der Herstellung der Schmuckstücke setzt Konplott ganz auf die eigenen Mitarbeiterinnen. Es gibt keine Zukäufe, keine Fremddesigner und keine Auslagerung auf externe Produktionsstätten. Vielmehr wird jeder Ring, jede Kette und jedes Accessoire nach den Designs von Konplott Gründerin und Designerin Miranda Konstantinidou von Hand gefertigt. Dabei kommen durchaus aufwendige Handwerksmethoden zum Einsatz, denn oftmals werden in einem Geschmeide zahlreiche verschiedene Materialien, mehrere Steine und filigrane Fassungen verarbeitet. Hinzu kommt, dass Konplott immer wieder limitierte Kollektionen herausbringt. Einige Trendkollektionen erscheinen nur 300 Mal, manche sogar noch seltener. Die große Herausforderung für das Schmucklabel ist es folglich, kleine Stückzahlen in hoher Qualität wirtschaftlich zu produzieren.

Die Lösung: Konplott-eigene Schmuckmanufaktur

Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen im Jahr 2000 entschlossen, eine eigene Produktionsstätte in der Hauptstadt der philippinischen Insel Cebu aufzubauen. Die Insel ist für ihre Handwerkstradition berühmt, sodass es ausreichend qualifizierte Arbeitnehmer gibt. Schnell hat Konplott über 800 Mitarbeiterinnen gefunden, die in verschiedensten Handwerksbereichen ausgebildet werden – für den Designerschmuck gibt es schließlich keine maschinell gesteuerten Arbeitsabläufe. So hat Miranda Konstantinidou bereits 1993 eine Arbeitstechnik entwickelt, bei der Metallfäden mithilfe von Häkelnadeln ineinander gehäkelt werden und die heute als moderner Schmuckklassiker gilt. Von den 800 Mitarbeiterinnen sind alleine 200 mit Vorarbeiten für die Produktion beschäftigt. Alle Arbeitsplätze im rund 4.000 Quadratmeter großen Werk orientieren sich nach europäischen Maßstäben in Qualität und Vergütung. Um ganz nah an der Produktion zu sein, hat Miranda Konstantinidou eigens ihren Wohnsitz auf die philippinische Insel verlegt.

Hintergrund: Die philippinische Insel Cebu

Die Insel Cebu liegt sehr zentral im Inselstaat der Philippinen und gehört zu den Inseln der Visayas-Gruppe. Die Hauptstadt des rund 4.500 Quadratkilometer großen Eilands heißt Cebu City und den Konplott Arbeiterinnen wird es auch im Winter nicht kalt: Die Jahresmitteltemperatur beträgt rund 26° C. Nicht nur aus diesem Grund kommen viele Touristen nach Cebu. Es gibt zahlreiche lagunenartige Strände und Tauchbasen auf der Insel. Einen kleinen Eindruck von dem Urlaubsparadies könnt ihr euch mit dem folgenden Video machen:

Allerdings liegt Cebu inmitten einer Zone regelmäßig auftretender tropischer Wirbelstürme im Pazifischen Ozean. Im Jahr 2013 verwüstete der Taifun Haiyan den Norden der rund 300 Kilometer langen Insel schwer. Zwar wurde die Konplott Manufaktur nicht getroffen und auch die Mitarbeiter blieben unversehrt. Weil aber viele Mitarbeiter Angehörige in den betroffenen Gebieten haben, startete Konplott seinerzeit die Spendenaktion „Let’s help – Lasst uns helfen“. Dringend benötigte Hilfsgüter und Lebensmittel wurden für die Betroffenen gesammelt. Eine schöne Aktion, an der sich hoffentlich viele Schmuckfans beteiligt haben.

Die Besteller bei uns im Shop

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.